Wettbewerb „Profis leisten was“ (PLW) im Tischlerhandwerk

Fotos: Tischler Nord

Beim jährlich stattfindenden Wettbewerb „Profis leisten was“ (PLW) stehen die Nachwuchshandwerker im Mittelpunkt.

Der Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks hat zum Ziel, die Vorzüge der betrieblichen Ausbildung herausstellen, die Achtung vor der beruflichen Arbeit im Handwerk stärken, für das Handwerk werben, die Öffentlichkeit für die Bedeutung der Ausbildungsleistungen des Handwerks sensibilisieren und begabte Lehrlinge in ihrer beruflichen Entwicklung fördern. Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Nun ist es auf Landesebene wieder soweit und die besten Nachwuchstischlerinnen und Nachwuchstischler der niedersächsischen Handwerkskammern treten gegeneinander an.

Wann: Mittwoch, 12. Oktober 2022, ab 8 Uhr
Wo: Axel-Bruns-Schule, Berufsbildende Schulen II, Celle


Der oder die Siegerin wird anhand einer 7-stündigen Arbeitsprobe ermittelt. Am Ende wird die Leistung von der dreiköpfigen, ehrenamtlichen Bewertungskommission nach einem Punktesystem bewertet. Es zählen Arbeitsplanung, Maßgenauigkeit, Passen der Verbindungen, Sauberkeit bei der Verarbeitung und für Handhabung der Werkzeuge und Maschinen.

Die oder der Landessiegerin bzw. -sieger nehmen dann auf Bundesebene teil. Der Bundeswettbewerb der Deutschen Meisterschaften im Tischlerhandwerk findet vom 7. bis 9. November 2022 in Bad Zwischenahn statt. An mehreren Tagen fertigen die Teilnehmenden auch hier eine Arbeitsprobe an, die eine fachkundige Jury bewertet. Der Gewinner hat - soweit er nicht älter als 22 Jahre ist - die einmalige Möglichkeit, im Tischler-Schreiner-Nationalteam an den Weltmeisterschaften (WorldSkills) teilzunehmen.

Über den Wettbewerb PLW:
Den Wettbewerb gibt es bereits seit 1951 und wird jährlich in allen über 130 Handwerksberufen auf bis zu vier Stufen durchgeführt. Er beginnt in größeren Berufen auf der Innungsebene und wird dann auf Handwerkskammer-, Landes- und Bundesebene fortgesetzt. Zugangsvoraussetzung ist die Note ("Gut") und das Alter (max. 27). Insgesamt nehmen jährlich bis zu 3.000 Junghandwerker an einem PLW teil, rund 800 von ihnen haben die Gelegenheit, als Landessieger auf Bundesebene um den Bundessieg zu kämpfen.


Weitere Informationen zum Thema erhalten Sie bei Claudia Klemm, Abteilungsleitung Aus- und Weiterbildung: klemm@tischlernord.de